Freizeit

Aus Gründen der Übersichtlichkeit, habe ich meine Hobbies in verschiedene Kategorien eingeteilt, die mehr oder weniger umfangreich sind und bei Bedarf erweitert werden.

Musik:

Ich selber spiele kein Instrument, was für meine Nachbarn wohl auch besser ist. Ich habe zwar früher Blockflöte und Akkordeon gespielt, habe aber recht schnell gemerkt, daß das eigene Musizieren nichts für mich ist.
Aber dafür ist das Musikhören für mich um so wichtiger, wobei ich auch öfters mitsinge. Wenn gerade das Radio aus ist oder kein CD-Player verfügbar, dann singe ich auch selber vor mich hin, vorzugsweise allerdings, wenn ich alleine bin oder meine alleine zu sein.
Besonders gerne und häufig höre ich Musik von den Wise Guys (a-cappella aus Köln) und den Magnets (a-cappella aus London), aber auch Vieles andere, wobei es den Rahmen sprengen würde, alles aufzuzählen.


Bücher:

Wenn ich dann mal keine Musik höre, lese ich viel, besonders abends im Bett. Deshalb ist es auch nicht unbedingt schlaffördernd für mich, wenn ich schon früh den Computer ausmache und mich hinlege *g*
Ich lese vor allem historische Romane (Tipps (nur eine kleine Auswahl): Die Päpstin von Donna W. Cross, Die Säulen der Erde von Ken Follett, Im Schatten des Himmels von Uli Franz, Das Lächeln der Fortuna von Rebecca Gable und Wie ein Lamm unter Löwen von Tilman Röhrig) und die Wallander-Romane von Henning Mankell. Außerdem lese ich gerne wissenschaftliche Bücher oder solche mit einem wissenschaftlichen Hintergrund, wie z.B. Humor in der Mathematik, Die Biographie der Zahl Null und Die zwölfte Plage. Ich habe außerdem Herr der Ringe verschlungen und muß natürlich immer wieder Bücher für die FH lesen.

Computer:

Auch am Computer verbringe ich viel Zeit, und zwar nicht nur studiumsbedingt. Silvia hat nämlich das Online-Game The-Arena entdeckt und mich dann auch mal dorthin "gezwungen". Ich habe mich dann auch mal angemeldet und es hat blöderweise *g* ziemlich viel Spaß gemacht, besonders weil es (O-Ton) "nur ganz wenig Zeit kostet, es reicht sich ein-, zweimal am Tag einzuloggen" Tja, denkste... Silvia hat eine Allianz gegründet und ich war plötzlich Vize-Staatsoberhaupt und mit für die Trill_Kommune verantwortlich. Deshalb sind wir zwei jetzt ziemlich viel mit diesem Spiel beschäftigt, obwohl wir glücklicherweise relativ unkomplizierte Mitglieder in unsere Allianz haben. Aber sie sind ziemlich schreibaktiv, was bedeutet, daß man fast immer mehrere neue Beiträge im Forum zu lesen und zu beantworten hat. Aber so macht es mehr Spaß als wenn gar nichts los wäre.
Neben der Trill_Kommune gibt es auch noch das Forum der SHGWGG, in dem ich aber eher aktiv lese als poste. Ab und zu, aber leider nur noch selten, treibe ich mich auch im Chat rum.
Da ich Wirtschaftsinformatik studiere, bleibt es natürlich auch nicht aus, daß ich mich ab und zu auch mal mit wichtigen Dingen am Computer beschäftige ;-)


Spiele & Rätsel:

Dies ist auch ein wichtiger Punkt in meiner Freizeitgestaltung auch wenn er in letzter Zeit leider viel zu kurz kommt. Seit ich regelmäßig Badminton spiele, ist es nämlich leider nicht mehr möglich am Spielekreis im Anno Tubac teilzunehmen :-(
Deshalb spiele ich im Moment eher Altbewährtes wie „Die Siedler von Catan“, Ligretto oder Bohnanza. Aber natürlich darf der jährliche Besuch auf der Spielemesse in Essen nicht fehlen, wo ich dann immer einige Neuheiten ausprobiere.
Auch für Rätsel kann ich mich begeistern, weshalb es nicht verwunderlich ist, daß es mittlerweile auch im Forum der Trill_Kommune eine Rätselecke gibt. Besonders gerne habe ich sogenannte laterale Rätsel, bei denen man durch geschicktes Fragen und Um-die-Ecke-Denken auf die Lösung kommen muß.

Kino:

Tja, da man als armer vielbeschäftigter Student ja selten Zeit hat zu normalen Zeiten ins Kino zu gehen, habe ich die Sneak-Preview für mich entdeckt. Sie ist günstiger, läuft spätabends und man weiß vorher nicht was man sehen wird, da es sich um einen Film handelt der frühestens in der nächsten Woche mitunter aber auch erst 6-8 Wochen später in die Kinos kommt. Wenn man dann auch noch das Kino wechselt und in der einen Woche nach Köln und in der nächsten in Troisdorf die Sneak besucht, kann es schon mal vorkommen, daß man „Boat Trip“ zweimal gucken muß, bevor er offiziell anläuft *gg*

Reisen:

Wie man schon auf der ersten Seite gesehen hat, verreise ich sehr gerne. Ich bin schon viel in Europa rumgekommen (unter anderem war ich in England, Schweden, Budapest, Malta, Kreta, Spanien, Österreich, Niederlande, Belgien, Frankreich,...). Aber im Sommer 2004 hat es mich doch tatsächlich nach Japan verschlagen :-) Dieser Urlaub hat sehr viel Spaß gemacht und darüber könnt ihr euch hier auch genauer informieren, indem ihr das entsprechende Tagebuch lest. Wer noch weitergehende Fragen hat oder Tipps braucht, um selbst so eine Reise zu organisieren, der kann mir gerne eine Mail schreiben oder in mein Gästebuch schreiben.
Seit 1997 unternehme ich mit Silvia zusammen und immer unterschiedlichen Mitreisenden Nikolaus-Fahrten. So waren wir schon in London, Paris, Aachen, Disneyland Paris, Nürnberg und Berlin. Einmal musste diese Fahrt leider ausfallen, aber ich hoffe, dass das so schnell nicht wieder passiert. Dieses Jahr möchten wir übrigens nach München fahren oder fliegen.

Sonstiges:

Seit mittlerweile schon über 20 Jahren sammele ich Schneekugeln und habe auch schon ungefähr 200. In meiner Charakterisierung in der Abizeitung stand auch sehr schön, daß es mir auf jeder Reise gelingt, Schnee zu finden. Sogar in Schweden habe ich es geschafft einen Elch in der Kugel zu ergattern *freu*
Ein weiterer Satz aus der Abizeitung ist charakteristisch (*zu Silvia, Eli und Jutta schiel*): „Tamara trinkt täglich tonnenweise Tee!“
Zum guten Schluß bleibt noch zu sagen, daß ich eine Labradorhündin, Candy, habe, von der hier bestimmt auch noch daß eine oder andere Foto zu bewundern sein wird.

zurück